Herzlich Willkommen im Jubiläumsjahr 2017!

Freuen Sie sich auf ein interessantes Programm. Die Planungen laufen; genaue Termine entnehmen Sie dem Jahresprogramm und aus den jeweiligen Rubriken!

In diesem Jahr, dem Jubiläumsjahr, wird nicht eine Kita oder Grundschule das Progarmm eröffnen, sondern anlässlich des 70jährigen Bestehens des Landes Rheinland-Pfalz eine Karikaturenausstellung

"Die Rheinland-Pfalz Caricade- Unser Land wird 70".

Morgen um 18.30 Uhr ist die Eröffnung im Rathaus Altenahr und somit unsere Auftaktveranstaltung.

" Im Wohnzimmer" des Kulturvereins wurde in Anwesenheit von vielen Gästen, u.a. für Landrat Dr. Jürgen Pföhler, Büroleiterin Frau Jenny Nehring, für die Kreissparkasse Ahrweiler Herrn Walter Calenborn, Gründungsmitgliedern und u.v.a. die Ausstellung mit Karikaturen zum Jubiläum des Landes Rheinland-Pfalz "Die Rheinland-Pfalz-Caricade" als erste Ausstellung im neuen Jahr im großen Sitzungssaal  des Rathauses in Altenahr eröffnet.

 

Für Herrn Haag, der leider verhindert war, begrüßte die erste Beigeordnete der Verbandsgemeinde Frau Ingrid Näkel-Surges die Gäste. Sie bedankte sich für die geleistete Arbeit in den vergangenen Jahren und ging auf die Entstehung der Vereins ein, der im Jahre 1992 gegründet wurde und dessen satzungsmäßige Aufgabe es ist, kulturelle Veranstaltungen auf dem Lande zu organisieren und Kindern und Jugendlichen  Kunst und Kultur näher zu bringen.

Wie man an den Jahresprogrammen der letzten Jahre sehen kann, gelingt es sehr gut.

 

Den Leitspruch des Landes Rheinland-Pfalz: " Wir machen`s einfach!" hat sich der Kulturverein Mittelahr e.V. zu Herzen genommen, meinte die Vorsitzende in ihrer Begrüßung. Unkomplizert und spontan unterstützt der Verein Aktionen für Kinder und Jugendliche, wie die Erstellung eines Flyers für die Musterknaben, dessen Finanzierung der Verein übernommen hat, auch Ausstellungen oder andere Veranstaltungen wie Workshops werden kurzfristig auf das Programm gesetzt, wenn es der Zeitplan zulässt.

So hat das aktuell vorgestellte Jahresprogramm immer noch einige Lücken, die im Laufe des Jahres ganz sicher gefüllt werden.

Höhepunkte im Programm sind die Konzerte in der Pützfelder Kapelle, Ahrrock 19, Jazz in Dernau mit "The International Trio" um Reimer von Essen und ganz sicher die Ausstellung "100 Künstler", die aus Arbeiten vieler Künstlern zusammengestellt wird, die über die letzten 25 Jahre mit dem Kulturverein zusammengearbeitet haben.

In diesem Jahr soll das  Kulturwochenende in Kesseling stattfinden, auch das ein Highlight.

Die Chronik mit den Highlights aus 25 Jahren Kulturverein, die von Helmut Schmidt, dem stellvetretenden Vorsitzenden des Vereins  zusammengestellt wird, soll im Rahmen des Kulturwochenendes bei einer Matinée offiziell vorgestellt werden.

 

Die aktuelle Ausstellung " Caricade" wurde kuratiert von Helmut Schmidt. Seine Leidenschaft ist das Sammeln von Karikaturen. Ca. 70 Karikaturen von 40 Künstlern aus 70 Jahren hängen noch bis zum 17. Februar im Rathaus Altenahr. Eine Geschichtsstunde der besonderen Art!

 

Bei einem Glas Wein und Fingerfood klang der Abend mit Klezmer-Musik von Niealldoh und  vielen interessanten Gesprächen aus.

Ein gelungener Auftakt!

 

Im Beisein vieler Gäste wurde die Ausstellung 3D-Fotografie von Annette Hoss aus Kesseling im Rathaus Altenahr eröffnet. Für den Verbandsbürgermeister begrüßte der Beigeordnete  Markus Dievenich als Hausherr die Gäste. Es ergaben sich interessante Gespräche und neue Kontakte.

Annette Hoss lebt mit ihrem Mann und einigen "Fellmonstern" in Kesseling. Die ist gelernte Schreinerin und Restauratorin, hat sich aber in den letzten Jahren der 3D Fotografie verschrieben, die immer mehr zu ihrer Leidenschaft wird.

Die beeindruckenden Aufnahmen in 3D - die dazugehörigen Brillen liegen im Rathaus aus- sind noch bis

Anfang April im Rathaus zu sehen.

 

The International Trio um Reimer von Essen brachte internationalen Jazz ins Gemeindehaus Dernau. Ein toller Abend mit grandioser Livemusik und "Standing Ovations" für die Vollblutmusiker. Vol.II im nächsten Jahr.

 

Während im Rathaus die Kunst eine Pause macht, ging es in Kesseling mit dem Kulturwochenende weiter.

Ein abwechslungsreiches Programm lockte Gäste aus der ganzen Verbandsgemeinde und darüber hinaus in den ältesten Ort der Verbandsgemeinde. Im neu renovierten Gemeindehaus "Altes Pfarrhaus" fühlten sich Gäste und Künstler wohl und mit einer Matinee am Sonntag und der Vorstellung der Chronik klang das Wochenende aus. Alle waren sich darüber einig, dass es eine Wiederholung geben wird.

 

Künstlerjubiläen wählte Kurt-Ludwig Forg für sein Programm des traditionell am 3. Sonntag im Mai stattfindenden Orgelkonzertes in der Pützfelder Kapelle. Eine Konzert, das einen Bogen über 400 Jahre Musikgeschichte spannte, mit einem Abschluss, den man nicht so oft auf der Orgel hört, "Rhapsodie in blue" von George Gershwin. Schon etwas Besonderes.

 

Viele Künstler konnte man bei der Eröffnung der Jubiläumsausstellung am 24.6. im großen Sitzungssaal des Rathauses antreffen. Einige waren unter den ersten Ausstellern des Kulturverein überhaupt und freuten sich darüber, dass man sich an sie erinnerte.

83 Arbeiten - Malerei, Druckgrafiken, Skulpturen, Objekte, Fotografie, kinetische Objekte, eine große Bandbreite, aus der Verbandsgemeinde, dem Kreis, dem Land, ganz Deutschland und sogar aus Georgien, Island und dem Vereinten Königreich  waren zu sehen. Der Katalog zur Ausstellung ist mittlerweile nahezu vergriffen und bei 2 Führungen wurden die Arbeiten den Betrachtern nahe gebracht.

Alle Besucher waren beeindruckt von der Vielzahl und der Unterschiedlichkeit der Arbeiten, aber auch davon, wer über die Jahre schon im Rathaus und an anderen Ausstellungsorten in der VG Altenahr ausgestellt hat.

 

Kaum waren die Arbeiten abgehängt und fast alle ihren Besitzern zurückgegeben, kündigte sich die nächste Ausstellung an. Elisabeth Wankerl, Künstlerin aus Rheinbach, zog mit ihren Arbeiten, allsamt Textilkunst, im Rathaus ein.

Der Zuspruch bei der Ausstellungseröffnung war groß, Gäste aus Nah und Fern waren begeistert von den außergewöhnlichen Arbeiten der Künstlerin, es gab jede Menge interessante Begegnungen und Gespräche. Bei einem Glas Blanc de Noir oder Rotwein klang der gelungene Abend aus.

 

Anlässlich des 20jährigen Jubiläums der Partnerschaft Mártély-VG Altenahr zeigt der Kulturverein eine Fotoausstellung, die viele Erinnerungen an Begegnungen wach werden lässt.

Die Delegation aus Mártély zeigte sich sehr beeindruckt.

Jozsef Borsos, der Bürgermeister von Mártély bekam als Gastgeschenk eine Keramik von Elisabeth Wankerl . Die "Erdmutter" kreiert Frau Wankerl mit Material aus der ganzen Welt . Die Figur der Erdmutter gibt es in allen Kulturen und soll daran erinnern, dass wir nicht nur in Europa gemeinsam leben, sondern dass es nur eine Welt für uns gibt, die es zu bewahren gilt.

 

In Ahrbrück fand zum 3.Mal die "Historische Wanderung" durch alle 3 Ortsteile statt. Arno Furth (ABK 54 Ahrbrück) führte eine kleine, aber interessierte Gruppe durch den Ort , erläuterte u.a. die Geschichte des Ritterguts Pützfeld, der Mairie Brück, die Bergbaugeschichte des Ortes, sowie die Geschichte des Ortes Denn und des Luftwaffenübungsplatzes  Ahrbrück.

Die Wanderung endete an der Auferstehungskapelle, wo nach einer kurzen Rast mit Imbiss und Getränken,

das Konzert des "Duo La Vigna", Theresia Stahl (Blockflöten) und Christian Stahl (Theorbe und Laute), begann. Anlässlich des Reformationsjubiläums begrüßte Pfarrer Holger Banse  die Gäste. Mit dem Programm "Wer nur den lieben Gott lässt walten" begeisterten die Solisten das Publikum.

Alle waren sich einig: Das machen wir wieder!

 

Beeindruckende Mixed Media Arbeiten der Saarbrücker Künstlerin Annette Marx verwandeln das Treppenhaus erneut in eine Galerie.

Die Reihe "A Silent Walk" thematisiert besondere Orte in der Völklinger Hütte. Herr Haag und die Vorsitzende konnten zahlreiche Gäste aus Nah und Fern begrüßen!

Erneut eine absolut sehenwerte Ausstellung noch bis zum 15.10.

 

14 Fotografen des Film- und Fotoclubs Ahrweiler zeigen eine breite Vielfalt ihres Schaffens im Treppenhaus des Rathauses in Altenahr. Begrüßt wurden die ausstellenden Fotografen und die zahlreichen Gäste vom Beigeordneten der VG Altenahr Herrn Dievenich und der Vorsitzenden.

Bei einem Glas Wein beantworteten die Aussteller gern die Fragen der interessierten Besucher.

 

 

 

 

 

BITTE BEACHTEN!!!

Einsendschluss Fotowettbewerb 1.7.2018

20.3. 15.30 Uhr

Ausstellung Kita Wibbelstätz im Rathaus Altenahr

24.3. "AHRROCK XX"

Saal des Winzervereins in Altenahr

29.3. Jazz in Dernau

"The International Trio"

8.6. Rathaus Altenahr

"Rechts und links des Ahrsteigs"- Ausstellung

Grafik und Malerei aus der Mitte des 20. Jahrhunderts.

Die Ausstellung wird übernommen vom Eifelmuseum Blankenheim.