Schon seit vielen Jahren ist die Kapelle über der Ahr ein Anziehungspunkt für Liebhaber klassischer Musik.                                                                             Ins Leben gerufen wurde diese Konzertreihe vom ehemaligen Verwalter Rudolf M. Thomi und wird mit freundlicher Unterstützung der Kreissparkasse Ahrweiler jährlich an diesem besonderen Ort präsentiert.                              Die Kapelle kann zu Fuß erreicht werden; für ältere Besucher bieten wir in diesem Jahr einen Shuttleservice vom Penny-Parkplatz an. Kontakt: 02643-6784

 

Sonntag, 15. September 2019, 15 Uhr

 

 

 

Wallfahrtskirche Pützfeld

 

Mozart unter dem Sternenzelt

 

 

 

 

 

Quartett  des Mainzer Kammerorchesters

 

Renate Kehr Querflöte

Naoya Nishimura, Violine                                                                  

Lucas Freund, Viola                                                  

Philipp Schweikhard, Violoncello

Moderation: Volker Müller

 

 

 

 

 

Mozart, das größte Kompositionsgenie,  kam mit 21 Jahren an den Mannheimer Hof um sein Glück bei dem großen Kurfürsten Karl Theodor von der Pfalz zu suchen. Gefunden hat er aber die größte Liebe seines Lebens,  die 17jährige Sängerin Aloysia Weber.                                                    

 

 

 

In seinem Glück und mit entsprechend himmlischen Gefühlen, komponierte er die                        vier Quartette für Flöte, Violine, Viola und Violoncello – es war dies der Kompositions-auftrag eines reichen holländischen Amateur-Flötisten namens Dejean.

 

 

 

Das himmlische Glück hatte allerdings keine Fortsetzung -  Astrologen würden wohl die Stellung der Sterne dafür verantwortlich machen ….. Karlheinz Stockhausen hat alle zwölf Sternzeichen musikalisch porträtiert. Drei davon – auch Mozarts „Wassermann“  – stellen die drei Streicher des Quartetts solistisch zwischen den Quartetten vor.

 

 

 

               ------------------------------

 

 

 

Der Eintritt ist frei, um  Spenden wird gebenten.

 

Kabarett und Wein 2019

29.11.2019 20 Uhr

Eva Eiselt

"UDO FRÖHLICHE"