Ausstellung und Konzert am 12.11.2018 im Anschluss der "Kundgebung

gegen Rechts" der  "Mittelahrinitiative gegen rechte Gewalt"

„Es iz geven a zumertog“ „Es war an einem Sommertag“

BEGINN DER KUNDGEBUNG VOR DEM RATHAUS ALTENAHR 19 Uhr

BEGINN DES KONZERTES IM RATSSAAL  UND ERÖFFNUNG DER AUSSTELLUNG 20 Uhr

Mizwa-Einladung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.2 MB

 

SAGE NIE, DU GEHST DEN LETZTEN WEG - DER GENOZID AN DEN LITAUISCHEN JUDEN 1941 - 1944

 

 

Die Ausstellung beschreibt den Genozid an den litauischen Juden auf zwei

 

Ebenen.

 

Ausdrucksstarke Portrait-Aufnahmen des berühmten litauischen Fotografen

 

Antanas Sutkus zeigen Überlebende des Ghettos von Kaunas. Die Gesichter der

 

wenigen litauischen Juden, die den Pogromen und der systematischen

 

Vernichtung durch glückliche Umstände entkommen konnten, sprechen eine

 

ganz eigene Sprache

 

Auf der anderen Ebene erhält der Betrachter historische

 

Hintergrundinformationen. Die Lebenssituation in den Ghettos von Wilna und

 

Kaunas, die Beschreibung der Vernichtungsstätten und der Kampf der

 

Partisanen stehen aber nicht nur als tragische Fakten im Raum, sie verdeutlichen

 

in Zusammenhang mit den Portrait-Aufnahmen das persönliche Einzelschicksal.

 

 

„Es iz geven a zumertog“

 

 

„Es war an einem Sommertag“

 

 

Die Geschichte des Wilnaer Ghettos im Spiegel seiner Lieder

 

 

 

Aus umfangreichen Recherchen in Litauen und einer Vielzahl persönlicher

 

Gespräche mit Zeitzeugen entwickelte Roswitha Dasch ein

 

außergewöhnliches Konzertprogramm zur Geschichte des Wilnaer Ghettos.

Die Text-Musik-Collage „Es iz geven a zumertog“ beschreibt anhand von

 

 

Überlebensberichten, wichtigen historischen Ereignissen und vor allem

 

durch jiddische Lieder die Lebenssituation der jüdischen Bevölkerung im

 

Wilnaer Ghetto auf ganz besondere Weise.

Roswitha Dasch und Ulrich Raue lassen Musik erklingen, die den

 

 

Menschen im Ghetto trotz aller Trauer und Verzweiflung immer wieder Mut

 

und Hoffnung gegeben hat.

 

 

 

 

Ulrich Raue, Piano

Roswitha Dasch, Geige & Gesang

 

 

www.roswitha-dasch.com

 

 

 

 

 

Kabarett und Wein 2019

29.11.2019 20 Uhr

Eva Eiselt

"UDO FRÖHLICHE"